Direkt zum Seiteninhalt

2016_infotag bericht

Events

Schule fördert, was Wirtschaft fordert

Zeitgemäß und praxisnah gestaltete sich am Infotag die Fachschule Wirtschaft und der Aufbaulehrgang Amstetten.
Die Kultur der Kreativität rüstet sich für die Wirtschaft der Zukunft.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Neue Mittelschule bewegen sich auf eine Weggabelung zu. Es soll für die Zukunft eine tragfähige Entscheidung getroffen werden. Nun stellen sich viele Fragen. Ist für den 14-jährigen Sprössling eine weiterführende höhere Schule sinnvoll, wenn vielleicht doch die Leistungsmöglichkeiten des Kindes und schulisches Anforderungsniveau zu weit auseinander liegen?  Die Annahme, dass vielleicht später „der Knopf aufgehen" könnte, bewahrheitet sich nun doch nicht immer, aber im Falle des Vorliegens besonderer Eignungen und Neigungen ist ein guter Schulabschluss sicher erstrebenswert. Am Infotag, dem 22. Jänner, der etwas Licht ins Dunkel bringen sollte, luden die Fachschule Wirtschaft Amstetten und der Aufbaulehrgang Eltern und Jugendliche ein, sich von dem umfassenden Bildungsangebot einer engen Verzahnung von Fachpraxis, Fachtheorie und Allgemeinbildung vor Ort insofern zu überzeugen, dass der Schultyp nicht nur eine gezielte individuelle Vorbereitung für den Einstieg in die verschiedensten Lehrberufe und eine gute Voraussetzung für eine weiterführende Ausbildung oder ein Hochschulstudium sein kann, sondern auch die Unternehmerprüfung inkludiert und mitunter die Tätigkeit einer Restaurantfachkraft oder in Sozialberufen ein Beschäftigungsfeld in Aussicht stellt.

Robert Voglhuber

Zurück zum Seiteninhalt